„Hemnisse abbauen und Berührungspunkte zur neuen Technick schaffen“ – Flottentest in Übersee gestartet
Unternehmertreff Elektromobilität im Landkreis Mühldorf a. Inn
12. Juli 2017
Elektromobilität im Fokus: Unternehmen aus dem Landkreis Mühldorf a. Inn setzen auf E-Fahrzeuge
27. Juli 2017
alle anzeigen

„Hemnisse abbauen und Berührungspunkte zur neuen Technick schaffen“ – Flottentest in Übersee gestartet

Mobilitätsbeauftragter Anton Stefanutti (3. v.l.) und Bürgermeister Marc Nitschke (rechts) geben die E-Fahrzeuge an die kurzzeitigen Nutzer Uschi Geiger, Ludwig Klarwein und Erika Stefanutti (von links) sowie Andreas Eberl und Hans Stein (von rechts). vd© OVB

Vom 15. bis 29. Juli testen der Elektriker Andreas Eberl und der Bauunternehmer Hans Stein den Kleintransporter Renault Kangoo für je eine Woche. Den Renault Zoe testen die Einrichtungen Sozialer Familienstützpunkt und Helferkreis des Krankenpflegevereins.

Bürgermeister Marc Nitschke begrüßt, „dass die E-Mobilität bei der Bürgerschaft langsam ankommt und man mit diesen Tests Hemmnisse abbauen und Berührungspunkte zur neuen Technik schaffen kann. Um eine gewisse Vorbildfunktion der Gemeinde zu unterstreichen, hatte der Gemeinderat bereits vor Kurzem die Anschaffung eines Elektroautos als neues Dienstfahrzeug und ein oder zwei E-Bikes für kurze Wege beschlossen.

Mehr zum e-Flottentest in Übersee:
Artikel „Projekt „landmobile“ läuft in Übersee – Unternehmen testen E-Fahrzeuge“, Link Oberbayerisches Volksblatt Rosenheim/Chiemgau vom 21.07.2017