e-Testflotte

e-Flottentest erfolgreich beendet

Von Ende Mai bis Anfang November 2016 wanderte eine attraktive e-Testflotte, bestehend aus zwei BMW i3 und fünf movelo Kalkhoff Pedelecs durch die zwölf landmobile-Gemeinden und stand Bürgerinnen und Bürgen zum Testen kostenfrei zur Verfügung. Ob für Ausflüge in die nahe gelegenen Berge, für Fahrten zur Arbeit, zum Arzt oder zum Skiverein der Kinder – die Stromer wurden während der Testphase vielseitig eingesetzt und elektrisierten die Nutzerinnen und Nutzer mit ihrer sauberen Form der Mobilität. Durch die e-Testflotte wurde persönliche Berührungspunkte geschaffen und Vorbehalten durch das eigene Erleben ausgeräumt. Fragen der Beherrschbarkeit der Technik und Reichweite konnten durch die persönlichen Erlebnisse mit den Fahrzeugen thematisiert und mögliche Vorbehalte ausgeräumt werden. .

Zu den Erfahrungswerten

Stärkung der Elektromobilität

Bestärkt und inspiriert durch den Erfolg des e-Flottentests erarbeiten die Mobilitätsbeauftragten der landmobile-Gemeinden im nächsten Schritt in regelmäßigen runden Tischen sowie Projektgruppentreffen konkrete Lösungen zur Stärkung der Elektromobilität in ihren Gemeinden, eigene Ideen werden vorgestellt und gemeinsam weiterentwickelt. Unterstützung erhalten sie von Expertinnen und Experten unter anderem dazu, wie ein Car-Sharing-System in den Gemeinden aufgebaut werden kann, welche Optionen es zur Fahrzeugbeschaffung und Finanzierung eines gibt, oder wie noch mehr Menschen zur Mitgestaltung der E-Mobilität in den Gemeinden bewegt werden können.