E-Zweisitzer für Jugendliche – Ameranger Jugendprojekt gestartet
Riederinger Familie nutzt letzte Gelegenheit zum Flottentest
4. November 2016
landmobile-Partner bei Chiemsee-Konferenz vertreten
23. November 2016
alle anzeigen

E-Zweisitzer für Jugendliche – Ameranger Jugendprojekt gestartet

Amrei Teply im Twizy 45 bei der Chiemsee-Konferenz am 18.11.2016 in Greimharting/Rimsting.

Was es heißt, elektromobil und dabei umweltfreundlich unterwegs zu sein, können die Jugendlichen in Amerang nun selbst erfahren und erleben. Seit Anfang November steht ein elektrisch betriebener Zweisitzer für junge Leute ab 16 Jahren zur Verfügung. Beschafft wurde und betrieben wird der Stromer von der Ameranger Autogemeinschaft (AmAG e.V.). Unterstützt wird das Projekt durch die Gemeinde Amerang sowie dem Gewerbeverein und Jugendförderverein Club 100. Initiiert hat es der engagierte Ameranger und Mitbegründer des AmAG e.V. Tilo Teply, nachdem ihn seine Tochter dazu inspiriert hat: „Es wäre halt cool, selbstständig unterwegs zu sein“, so Amrei Teply.
Der Ameranger betont die Bedeutung des Projektes für die Sensibilisierung der Jugendlichen für die Zukunftsgestaltung sowie die Übernahme sozialer Verantwortung für sich und ihre Mitfahrer. Neben dem Vorteil für Eltern, Bring- und Abholfahrten und somit zusätzlichen Verkehr zu vermeiden, können junge Leute ihre auswärtigen Aktivitäten eigenständig und zugleich umweltfreundlich durchführen und dabei den sorgsamen Umgang mit einem gemeinschaftlichen Gut erlernen. Zudem sollen sie in die Betreuung und Einweisung eingebunden werden.

Zur konkreten Idee des Jugendprojektes ist Herr Teply durch landmobile gekommen. Der Bau der Ladesäule in seiner Gemeinde als Initialzündung sowie die Arbeitstreffen mit den Mobiltätsbeauftragten der landmobile-Gemeinden und weiteren Elektromobilitätsexperten haben ihn auf das Einstiegs-Elektrofahrzeug für Jugendliche gebracht.

Bestaunt wurde der elektrisch betriebene Zweisitzer Twizy 45 von den Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Chiemsee-Konferenz am 18.11.2016 in Greimharting, Gemeinde Rimsting, zu der Herr Teply als Referent zum Jugendprojekt geladen war. Amrei Teply, Herr Teplys Tochter, reiste hierfür eigens aus Amerang mit dem E-Mobil an und zeigt sich nach einer Woche Testfahrt begeistert vom Fahrgefühl und der Unabhängigkeit von den Eltern: „Nach vier Stunden ist das Fahrzeug vollgeladen. Damit kann ich dann gut 50 Kilometer fahren, also ohne weiteres nach Wasserburg und wieder zurück.“

Mehr zur Ameranger Autogemeinschaft (AmAG e.V.)