Elektromobilität im Fokus: Unternehmen aus dem Landkreis Mühldorf a. Inn setzen auf E-Fahrzeuge
„Hemnisse abbauen und Berührungspunkte zur neuen Technick schaffen“ – Flottentest in Übersee gestartet
21. Juli 2017
E-Flottentest in Nußdorf war wieder ein Erfolg
7. August 2017
alle anzeigen

Elektromobilität im Fokus: Unternehmen aus dem Landkreis Mühldorf a. Inn setzen auf E-Fahrzeuge

Erfahrungen aus erster Hand, erhielten die Gäste des Unternehmertreffs Elektromobilität am 25. Juli in Mühldorf a. Inn.

Dass E-Mobilität und Sonnenenergie bestenfalls Hand in Hand gehen, wurde beim Unternehmertreffen in Mühldorf a. Inn deutlich. Das Unternehmen Elektro Maier berichtete genau über diese Lademöglichkeit: den Strom für ihre drei E-Fahrzeuge bezieht der Betrieb vom eigenen Solarcarport und stellt die Lademöglichkeit der Öffentlichkeit frei zu Verfügung.

Auch Referent Franz Bauer von Bauer Elektroanlagen setzt auf „Sonne im Tank“ – Mitarbeiter laden die E-Autos ebenfalls über die betriebseigene Ladestation am Solarcarport. Dass der Unternehmer von der emissionsfreien Mobilität elektrisiert ist, ist auch seinem Vater geschuldet:  kurz nach Kriegsende baute dieser ein Fahrrad zum Elektromofa um. Weitere elektrische Fahrzeuge für das Familien-Unternehmen folgten. Heute kann sich Franz Bauer keine andere Art der Mobilität vorstellen, die Vorteile liegen für ihn klar auf der Hand: geringe Verbrauchs- und Wartungskosten, hohe Energieeffizienz durch bewussteres und emissionsfreies Fahren und nicht zuletzt ein hoher Fahrspaß.

Dass Photovoltaik und E-Mobilität zwei starke Partner sind, wusste auch der Unternehmer Hans Urban in seinem Vortrag zu berichten. Der Ingenieur aus Haag i. Oberbayern räumte zudem mit den gängigen Vorbehalten wie geringer Reichweite, hohen Anschaffungskosten und fehlender Infrastruktur auf; für ihn stehe die Elektromobilität der konventionellen Mobilität in nichts nach.

E-Fahrzeuge im Einsatz haben auch die Kraftwerke Haag. Der regionale Energieversorger stellt sich bereits heute auf das Zukunftsthema ein: „E-Mobilität wird kommen und wir werden sie fördern“, so Dr. Ulrich Schwarz, Geschäftsführer der Kraftwerke. An insgesamt vier Ladestationen können Nutzer in der Gemeinde kostenfrei Strom tanken.

Zum Unternehmertreff hatte  landmobile zusammen mit dem Landratsamt Mühldorf a. Inn und dem Bildungszentrum Mühldorf a. Inn der Handwerkskammer für München und Oberbayern geladen.