landmobile startet e-Flottentest für Unternehmen und Einrichtungen
landmobile bedankt sich herzlich bei den Sponsoren des Flottentests Mai – November 2016
2. Mai 2017
8. Runder Tisch in Grassau
10. Mai 2017
alle anzeigen

landmobile startet e-Flottentest für Unternehmen und Einrichtungen

Der diesjährige e-Flottentest richtet sich an Unternehmen und Einrichtungen. Von Mai bis November können ein Renault Kangoo sowie ein Renault Zoe  für je eine Woche kostenfrei getestet werden. Bereits mehr als 50 Unternehmen aus den Gemeinden Albaching, Bergen, Feldkirchen-Westerham, Grabenstätt, Grassau, Nußdorf, Riedering, Schleching, Söchtenau, Unterwössen, Übersee sowie Weyarn haben Interesse am Flottentest.

Den Auftakt zum zweiten landmobile-Flottentest machte der Biomassehof Achental in Grassau. Für eine Woche stehen den Mitarbeitern ab dem 5.5.2017 die beiden e-Fahrzeuge zur Verfügung, bevor sie zu den nächsten Unternehmen nach Feldkirchen-Westerham wandern. „Den Unternehmen und Einrichtungen wird die Möglichkeit geboten, wertvolle Erfahrungswerte zu sammeln; auf keine andere Art und Weise lässt sich Elektromobilität besser erleben. Insbesondere für uns Gewerbetreibende, die wir täglich viele Kurzstrecken zurücklegen, bieten e-Fahrzeuge große Vorteile“, so Wolfgang Wimmer, Geschäftsführer des Biomassehofes Achental, zum Flottentest. Wimmer ist seit Beginn des Projektes in landmobile involviert.

Das zweite Fahrzeug ist in der ersten Woche in pädagogischer Mission unterwegs: Otto Menzenberger, Schulleiter der Grund- und Mittelschule in Unterwössen, wird seine Dienstfahrten sieben Tage lang elektrisch durchführen – und ist jetzt schon angetan: „Ich bin überrascht davon, wie intuitiv einfach das Fahrzeug zu bedienen ist. Das Schalten entfällt, das Fahrzeug ist sehr leise – und auch das Laden ist sehr simpel. Ich hatte mit einer größeren Umstellung gerechnet. Man muss allerdings etwas mitdenken – Radler und Fußgänger hören das Auto kaum, wenn man hinter Ihnen ist.“